Auch in Freiburg und Mannheim wurde intensiv am Thema “Streichungen im Bildungsbereich” gearbeitet – dort ist eine Online-Petition auf den Weg gebracht worden. Wir bitten Sie, sich daran zu beteiligen. Nur wenn sich viele Menschen beteiligen, können wir etwas bewegen!
Hier der Link:

Sichern Sie die Zukunft der Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg und sorgen Sie für eine positive Weiterentwicklung dieses Schultyps über Wahlperioden hinaus. Treten Sie gemeinsam und entschlossen für die baden-württembergischen Gemeinschaftsschülerinnen und -schüler ein!

Zur Online Petition

... und hat den Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn besucht.

Der Nikolaus hat auch einige Nüsse zum Knacken hinterlasen, u. a. zu den Themen

  • Schulsanierung
  • Schulentwicklungsplanung
  • Schulsozialarbeit und
  • Lernmittelfreiheit

Hier lesen Sie, was der Nikolaus als Schreiben beigelegt hat.

Unser Oberbürgermeister Fritz Kuhn berichtet in seinem Blog ebenfalls über den Nikolausbesuch.

20131208 Nuesse

Aktion ist beendet

Der Gesamtelternbeirat (GEB) der Stadt Stuttgart hatte am Dienstag, 23.4. die Vorsitzenden der Elternbeiräte aller Stuttgarter Schulen zur Vollversammlung eingeladen. Vorherrschendes Thema war die Unterrichtsversorgung an den Schulen.

Dazu hat ein Vertreter des Regierungspräsidiums aus offizieller Sicht referiert. In der anschließenden Diskussion gab es unter den etwa 100 anwesenden Elternvertretern übereinstimmend großen Unmut über die Häufung von Stundenausfällen an den Stuttgarter Schulen.

Der GEB Stuttgart nimmt dies zum Anlass, sich mit einer E-Mail-Aktion direkt an die Verantwortlichen in der Landesregierung zu wenden. Bitte unterstützen Sie die Aktion, indem Sie auf den folgenden Link klicken und die E-Mail, die sich dann öffnet, absenden. Evtl. werden Sie nach dem Klicken nach Ihrem Mailprogramm gefragt. Bitte wählen Sie dieses ggf. aus. Um die Mail zu versenden, kann es erforderlich sein, im Mailprogramm auf "Allen antworten" zu klicken.

Aktion ist beendet

Entgegen ihrem Wahlversprechen und allen Äußerungen vor der letzten Landtagswahl werfen die GRÜNEN nun den Gymnasien, die gerne zu G9 zurückkehren möchten, jede Menge Steine in den Weg. Wir finden: so geht das nicht! Deshalb rufen wir Sie dazu auf, sich an unserer G9-Aktion zu beteiligen und eine Mail mit der G9-Geschichte als Anhang an

Ministerpräsident, Kultusministerin, Finanzminister, bildungspolitische Sprecher der Parteien, lokale Vertreter in Stuttgart und z. K an die Initiatoren zu schicken.

Diese Aktion hat der GEB Stuttgart initiiert, nachdem sämtliche Briefe zum Thema G9 an Herrn Kretschmann und örtliche Landtagsabgeordnete der Grünen nur immer wieder die gleichen, längst bekannten und nichtssagenden Antworten hervorgerufen haben.

Die G9-Geschichte ist entstanden aus Anregungen aus verschiedenen Gesprächen mit betroffenen Eltern und vermittelt noch einmal auf andere Weise die wichtigen Argumente dafür, warum G9 von der Mehrheit der Eltern gewünscht wird. Die Anmeldezahlen für die wenigen zugelassenen Gymnasien entsprechen übrigens auf wundersame Weise genau unseren zahlreichen Umfrageergebnissen: landesweit haben durchschnittlich 80% der Eltern ihre Kinder an den zugelassenen 22 Gymnasien für G9 angemeldet.

Vielleicht zeigt ja diese Aktion Wirkung, denn die jetzige Regierung sollte sich nicht so leicht aus ihren gegebenen Versprechen herausziehen können.